Dezember 09 2019 0comment

WAS KANN MAN TUN, WENN DIE HEIZUNG NICHT WARM WIRD?

Richtig entlüften!

Ihr Heizkörper bleibt kalt oder macht sogar seltsame Geräusche? Dann sollten Sie Ihre Heizung (Heizkörper) entlüften. In der Heizung sammelt sich Luft und durch diesen Umstand wird das Wasser nicht warm. Hier hilft dann nur eine Methode: Entlüften. Durch den hydraulischen Abgleich entweicht Luft aus der Heizung. Die Heizung ist nun frei von der Luft und die Heizkörper können sich wieder bis oben hin mit Wasser füllen, dadurch steigt auch die Heizungsleistung.

Vorbereitung: Folgende Dinge müssen Sie besorgen/bereitstellen:

Vierkantschlüssel

großes Gefäß für die Entlüftung.

Anleitung zur richtigen Entlüftung:
1. Den Heizungsthermostat voll aufdrehen.
2. Auf der anderen Seite der Heizung am Wasserauslass den Vierkant-Schlüssel aufstecken.
3. Langsam aufdrehen, bis es zischt. Das bedeutet, dass heiße Luft entweicht.
4. Sobald Wasser aus der Heizung austritt: zudrehen.
5. Fertig.

 

WICHTIG: Wenn Sie die Heizkörper entlüften, sollten Sie darauf achten, dass sich genügend Wasser im Heizkörper befindet. Sollten Sie sich Unsicher sein, wenden Sie sich an den Hausmeister/Eigentümer (bei Miete) oder an den Installateur Ihres Vertrauens (Eigentum).

Heizung entlüften und Geld sparen

admin